Der Stuttgarter Aktienbrief in aller Welt

Ob mit Börse Aktuell im tiefsten Afrika, auf der Chinesischen Mauer oder sogar unter Wasser: Wir sind beeindruckt, was sich unsere Leser haben alles einfallen lassen, um mit pfiffigen Ideen bei uns abgedruckt zu werden.



Unsere Leser weltweit

Ich lese den Stuttgarter Aktienbrief, weil …

Der Stuttgarter Aktienbrief ist fest im Schwabenland verwurzelt, doch seine über 20.000 Leser verteilen sich im gesamten deutschsprachigen Raum … und weit darüber hinaus.

 

Elias N., Paraguay

„... ich seit einigen Jahren im sonnigen und warmen Südamerika lebe und die Früchte der Wachstumsstrategie ernte. Felicitaciones a los 30 cumpleaños – herzlichen Glückwunsch zum 30. Jubiläum.“

   

Jochen G., Deutschland

„… er mir hilft, in Krisenphasen durchzuhalten und mich nicht von Katastrophenmeldungen beeinflussen zu lassen. Es macht einfach Spaß zu lesen und ich freue mich auf jede neue Ausgabe.“

             
 

Andreas N., Irland

„… ich nach Jahrelangem ,Zocken‘ mit der Wachstums strategie endlich auf der Gewinnerseite bin.“

   

Wolfgang S., Uruguay

„… weil in Krisenzeiten die unterstützenden Worte von Herrn Brandmaier immer eine große Hilfe sind, investiert zu bleiben. Die Wachstumsstrategie und die fundierten Artikel haben mich veranlasst, den Stuttgarter Aktienbrief auch in meiner neuen Heimat Uruguay weiterzulesen.“

             
 

Klaus-Günter B., Ghana

„… er alle notwendigen Informationen enthält, um langfristig mit Aktienanlagen Erfolg zu haben. Als ,Stuttgarter‘ ist der Aktienbrief für mich aber auch immer ein Stück Heimat in den nun über 21 Jahren in Afrika.“

   

Michael E., Südafrika

„… ich die Wachstumsstrategie auf lange Sicht hin als sehr sicher erachte und sie mir bei geringem Risiko mehr Rendite erbringt als zum Beispiel festverzinsliche Wertpapiere. Happy birthday and sunny greetings from South Africa!“

             
 

Alexander C., Frankreich

„… ich der bodenständigen Wachstumsstrategie voll und ganz verfallen bin. Im Dickicht der Angebote ist die Strategie einfach zu verstehen und ich bin mein eigener Herr. Mit am besten ist, dass fallende Kurse bei mir keine Panik auslösen, ich sehe sie vielmehr als günstige Gelegenheit.“

   

Michael S., Indien

„… ich regelmäßig fern der Heimat Neues und Unterhaltsames über Börse und Wachstumswerte erfahre. Der Briefträger kennt inzwischen auch meine Adresse, sodass er relativ regelmäßig ausgeliefert wird.“

             
 

Miriam S., Australien

„… ich mich per Internet gerne über Insiderkäufe und -verkäufe informiere. Meine Recherche ergänze ich mit der Lektüre des Aktienbriefes, um eine realistische Einschätzung des Unternehmens zu bekommen. Viele Grüße aus Down Under.“

   

Waltraud A., Malaysia

„… er mir den weltweiten Trend zeigt, Anregungen für den Kauf von Aktien gibt und allgemeine interessante Börseninfos anbietet.“

             
 

Helgo H., Australien

„... ich schon fast 30 Jahre dabei bin und gar manche Höhen und Tiefen erlebt habe. Nach so einer Zeit wechselt man weder die Ehefrau noch den Aktienclub. Meistens habt Ihr recht. Einfach weiter so.“

   

Martin W., Südtirol

„... er in einfacher und verständlicher Form das Wesentliche der Wachstumsstrategie auf den Punkt bringt.“

(Das Bild zeigt unseren Leser auf seinem Hausberg, dem
Sambock. Sein Kommentar: „Mögen die Wachstumsaktien höher als jeder Berg steigen!“)

 

Nach oben


 

Was wir noch in der Post entdeckt haben

 

Raimund Brichta,
Fernsehmoderator der populären n-tv-Telebörse

„30 Jahre Börse Aktuell – das ist kaum zu glauben. Damit sind die Schwaben der Telebörse sogar drei Jahre voraus. Ich gratuliere zu drei Jahrzehnten bodenständigem und optimistischem Börsenjournalismus.

     
 

Hermann Kutzer,
einer der dienstältesten „Börsenhasen“ in Deutschland

„Mit großem Respekt gratuliere ich zum 30-jährigen. Als ,Börsen-Dino‘ darf ich daran erinnern, dass 1984 in die Zeit eines historischen Aufbruchs fiel: Deregulierung, Internationalisierung und Digitalisierung der Märkte. Leider ist es in Deutschland danach bei Ansätzen einer Aktienkultur geblieben. Umso mehr wünsche ich ,Börse Aktuell‘ weiterhin großen Erfolg bei der Aktienförderung!“

     
 

Heiko Thieme,
US-Börsenexperte, berühmt für seinen Optimismus

„Konstruktiver Optimismus seit 30 Jahren ist gerade in Deutschland eine bemerkenswerte Leistung. Klare Anlagevorschläge und Markteinschätzungen zeichnen den Stuttgarter Aktienbrief aus und machen ihn zur Pflichtlektüre. Glückwunsch zum Jubiläum. Meine Empfehlung: weitermachen!“

 

     
 

Thomas Müller,
Gründer und Macher des Börsenverlags Rosenheim

„Herzlichen Glückwunsch von Rosenheim nach Stuttgart! Wir sind im Gegensatz zu Euch zwar Trendfolger, aber wir haben im boerse.de-Aktienbrief häufig die gleichen Aktien-Favoriten. Macht weiter so!“

     
 

Mick Knauff,
Börsenmoderator

„… Stuttgart OHNE den schwäbischen Aktienbrief – kaum vorstellbar! Eine Institution geht in die nächste Runde – Ein
absolutes MUSS für alle die, die sich tatsächlich für Aktien und die Märkte interessieren ...!“

 

     
 

Robert Halver,
Investmentprofi und Kapitalmarktexperte

„Es tut meiner Anleger-Seele richtig gut, dass Ihr Euch seit 30 Jahren so erfolgreich um die deutsche Aktienkultur kümmert. Und da die Altersvorsorge bei uns immer noch viel zu stark auf unattraktiven­ Zinsanlagen fußt, wird Eure wertvolle Unterstützung pro Aktie auch in den nächsten 30 Jahren dringend gebraucht.“

     

 

Markus Koch,
der wohl bekannteste Wall-Street-Berichterstatter

„Junge, wie die Zeit vergeht. Als der Stuttgarter Aktien-Club gegründet wurde, war ich gerade mal 13 Jahre alt. Heute steckt hinter den „Stuttgartern“ ein etablierter Aktienbrief, der genau das vertritt, was in unserer schnelllebigen Börsenwelt leider oft vergessen wird: die langfristigen Aktienchancen von vernünftigen Unternehmen. Auf die nächsten 30!“

 

Nach oben


Leserzuschriften/Lesermeinungen

... Sehr geehrter Herr Brandmaier,
ich hatte das Glück, die damalige Börse Aktuell schon Mitte der 90er kennen zu lernen und ich erkannte bald, dass das die Strategie war, nach der ich gesucht hatte: Langfristige Investition in Top-Unternehmen mit steigenden Unternehmensergebnisse, Kursen und Dividenden. Vor allem auf die Dividende habe ich schon damals geachtet. Laut Dividenden-Planer (geniale Idee!) liegt mein persönliche Rendite bei drei Werten (Altria, H & M und Philip Morris) bei über 10 %; 6 Werte rentieren zwischen 5 und 10 %. Die Durchschnittsrendite liegt bei 5,2 %. Da kann ich vorübergehende Kursrückgänge sowie einige noch vorhandene abgestufte und abgestürzte Werte im Depot wie Aegon, Telefonica und E.ON relativ gelassen beobachten. Und das tue ich auch.
Mit freundlichem Gruß, Günter S. bei Osnabrück

Sehr geehrtes Brandmaier-Team,
es ist tatsächlich so, dass mich diese Baisse nicht in Panik versetzte. Das führe ich durchaus auf meinen jahrelangen Bezug meines Stuttgarter Aktienbrief-Abo`s zurück. Mit Ihrer Philosophie lagen Sie in der Vergangenheit fast immer richtig und ich erliege nicht mehr den Anpreisungen und vollmundigen Versprechen anderer Börsenempfehlungen. In jeder Börsenphase ist mir Ihre 2-wöchige Ausgabe "Stuttgarter Aktienbrief" ein guter Ratgeber. Ich kann nur anderen Lesern beipflichten: "weiter so"! Viele Grüße aus dem Hochschwarzwald!
Wolfgang B., Hinterzarten

Hallo Herr Brandmaier, 
ich hatte schon vor, Sie um einen “Trost-Newsletter” zu bitten. Denn die letzten Wochen waren ja, was die Börse anging, alles andere als tröstlich. Nun geht es –hoffentlich- langsam wieder aufwärts! Ob ich nervös geworden bin? Ja, schon ein wenig. Aber ich weiß ja, was der Herr Brandmaier in solchen Fällen rät. Darum habe ich mich auch nicht dem allgemeinen Trend angeschlossen und verkauft. Wie käme ich dazu, bei den Top-Werten, die ich auf Grund Ihrer Empfehlungen im Depot habe? Nein im Gegenteil, ich habe noch etwas nachgekauft, was sich gewiss auszahlen wird.
Freundliche Grüße,  Erika S., Wolfenbüttel

Sehr geehrter Herr Brandmaier,
mittlerweile bin ich schon über 20 Jahre sehr erfolgreich dank ihres Börsendienstes an der Börse investiert. Hierzu gehört auch mit Microsoft 15 Jahre Minus zu überstehen. Dividenden sind natürlich jedes Jahr gezahlt worden und mittlerweile hat sie ins Plus gedreht. Bei ca. 20 Werten im Depot haben wir ähnliche Entwicklungen bei anderen Wachstumswerten beobachtet, allerdings auch Werte wie Novo Nordisk mit über 700 % Zuwachs im Depot. Mich lassen mittlerweile die Schwankungen nicht mehr unruhig werden, selbst zwischenzeitlich 80 % Minus bei Swiss Re und Starbucks sind sehr ordentlichen Kurszuwächsen gewichen. Ach ja, Dividenden haben wir in den Jahren auch kassiert, bei Swiss Re sogar enorm hohe. Für mich mittlerweile die einzige funktionierende Art sein Geld sinnvoll zu investieren. Ich arbeite im Bankbereich und habe auch dort keine Berater gefunden, die ähnliches leisten können!
Viele Grüße und weiter so.... Markus B.

 

Zu den weiteren Leserkommentaren ...

Angebot: Testen Sie uns erst einmal ein halbes Jahr!
Hier bieten wir allen "Noch-Nicht-Lesern" die Möglichkeit an, uns erst einmal zu testen. Anstatt sich gleich für ein ganzes Jahr bei uns fest zu verpflichten, können Sie sich mit dem „Halbjahrestest“ zunächst nur für ein halbes Jahr bei uns anmelden.

Ihre Teilnahme bei Börse Aktuell können Sie zu jeder Zeit von heute auf morgen ohne jegliche Kündigungsfrist wieder beenden. Anruf, Fax, Postkarte oder auch eine E-Mail genügen. Ehrensache. Mitmachen lohnt sich...

 

Nach oben