Börsen Veranstaltungen Datenschutzhinweis Börsenveranstaltungen   

 


Herzliche Einladung zur Börsenveranstaltung 2018

Hauptsache Aktien! Börsenveranstaltung 2018


Jetzt ist es wieder so weit: Das Börse-Aktuell Team ist wieder aufDeutschland-Tour. Besuchen Sie uns und freuen Sie sich auf interessante Vorträge und persönliche Gespräche mit den Experten des Stuttgarter Aktienbriefs.

Hauptsache Aktien! Börsenveranstaltung 2018

Börsenvorträge sind seit der Gründung des Stuttgarter Aktien-Clubs vor über 30 Jahren ein fester Bestandteil unserer Firmenkultur. Für viele Leser sind die Veranstaltungen sogar das Highlight im Börsenjahr. Für die, die noch nie dabei waren: Es erwarten Sie vier spannende Vorträge rund um das Börsengeschehen, unsere Anlagestrategie und unsere Empfehlungen. Dabei kommen sowohl Börsen­neulinge als auch alte Hasen im Aktiengeschäft auf ihre Kosten.
Insgesamt dauern unsere Vorträge etwa zwei Stunden. Davor und danach steht das Team des Stuttgarter Aktienbriefs persönlich Rede und Antwort. Wir bieten einen informativen und erlebnisreichen Börsentag im Kreise von Wachstumsstrategen (oder Besuchern, die es noch werden wollen). Wenn Sie Interesse haben, sollten Sie schnell reagieren und sich kostenlos anmelden. Denn: Der Herbst ist zwar gefühlt noch weit weg, doch die Zeit vergeht meist schneller als gedacht. Und nach 30 Jahren Erfahrung mit unseren Börsenveranstaltungen wissen wir, dass diese bei unseren Lesern sehr beliebt und die Sitzplatz­karten schnell vergriffen sind. Deshalb sollten Sie sich am besten gleich Ihre Eintrittskarten sichern (für Leser wie gewohnt kostenlos) und den Bestellcoupon auf der Rückseite ausfüllen und uns zusenden. Gerne nehmen wir die Bestellungen auch telefonisch entgegen, einfach schnell zum Hörer greifen und die Nummer unserer Redaktionshotline wählen: Telefon 0711 61414 111.

Oder hier online bestellen: Hier geht es zur kostenlosen Kartenbestellung ...

 

Liederhalle Stuttgart  

Wir kommen auch in Ihre Nähe:


 
  Stadt Datum Veranstaltungsort
  Frankfurt Dienstag, 11.09.2018 Mainhaus
  München Donnerstag, 13.09.2018 Kolpinghaus
  Berlin Mittwoch, 19.09.2018 Ludwig-Erhard-Haus
  Neuss Dienstag, 25.09.2018 Zeughaus Neuss
  Hamburg Montag, 08.10.2018 Patriotische Gesellschaft
  Hannover Dienstag, 09.10.2018 Congress-Centrum HCC
  Nürnberg Dienstag, 16.10.2018 Meistersingerhalle
  Leipzig Mittwoch, 17.10.2018 Riverboat
  Friedrichshafen Mittwoch, 24.10.2018 Zeppelinhaus
  Stuttgart Dienstag, 06.11.2018 Liederhalle

 

Diese Themen erwarten Sie:
 

 

 

 

 

 

Turbulenter Auftakt in München und Frankfurt

Unsere Börsentour begann kurios: Reifenpanne, Autobahnvollsperrung, Technikprobleme.
Doch letztlich haben die Veranstaltungen in Frankfurt und München Lust auf mehr gemacht.
Hier die ersten Eindrücke:

 
Herbsttour 2018 Impressionen

Meinungen zur Herbsttour 2018

Wir waren bei der Veranstaltung in München dabei und haben wieder etwas dazugelernt! Auch die lockere Stimmung, durchsetzt mit viel Humor, trug zur positiven Gestaltung bei. Ihr seid für mich der Jamie Oliver der Finanzen – einfach und einleuchtend erklärt, nachvollziehbar und mit Topergebnis. Bitte genauso weitermachen, danke.
Ursula S., München

Ich war in München und habe ein paar Freunde mitgebracht. War wirklich gut. Ich habe auch
ein handsigniertes Buch von Herrn Brandmaier
bekommen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.
Philipp S., bei München

Das nenne ich mal Börse live – wenn auch mit Haken und Ösen … Die Technik war in Frankfurt zwar eher mittelmäßig, die Referenten dafür aber Spitzenklasse. Hätte ich gewusst, wie unterhaltsam eine Börsenveranstaltung sein kann, hätte ich meine Frau mitgebracht.
Karl F., per E-Mail

 

 


 

Das war die Invest 2018

Invest 2018

Im Herbst starten wir unsere große Börsentour durch ganz Deutschland, aber das erste große Zusammentreffen der Wachstumsstrategen fand auch dieses Jahr auf der Invest in Stuttgart statt. Über 2.500 Leser hatten Eintrittscodes für die größte Anlegermesse Deutschlands bestellt. Entsprechend viel Gedränge gab es an unserem Stand. Wir blicken zurück auf zwei Tage Börse live und beantworten ausgewählte Fragen mit dem Schwerpunkt Dividende.


Mittlerweile ist es ein angenehm vertrautes Gefühl, wenn sich die Messepforten der ­Invest öffnen. Man weiß fast schon, welcher Wachstumsstratege um kurz nach neun als Erster an unserem Stand aufschlägt, wer uns ein kleines Geschenk mitbringt (aber nie, welches) und wer noch nach der Schluss­glocke mit dem letzten Gläschen Wein bei uns ausharrt. Man kennt sich, man grüßt sich, man spricht wie unter Freunden. Wir Wachstumsstrategen sind eben fast wie eine Familie.

Und doch war die Stimmung dieses Jahr ein wenig anders. Nach neun Jahren Hausse war auch eine gewisse Verunsicherung zu spüren, ob die schöne Zeit nun womöglich vorbei sei. Nicht wenige Anleger fragten uns, ob sie vielleicht einmal Gewinne mitnehmen sollten. In vielen Gesprächen sind wir auf die Ängste eingegangen – beim Großteil der Besucher überwog aber nach wie vor der Optimismus. Die meisten sehen zur Aktie weiterhin keine echte Alternative bei der Geldanlage: Die Zinsen sind weiterhin tief, die Immobilienpreise bereits stark gestiegen, Gold wirkt langweilig und die Bitcoin-Blase scheint geplatzt zu sein.

Viele Anleger – auch Noch-Nicht-Leser – kamen deshalb mit Fragen hinsichtlich interessanter Dividendenwerte auf uns zu. In einem ausführlichen Messerrückblick im Stuttgarter Aktienbrief sind wir auf die wichtigsten Fragen eingegangen.

Sind Sie noch nicht dabei? Testen Sie uns. Hier geht es zum verlängerten Halbjahrestest ....

 

  Invest 2017        
           
  Invest 2018    
           
           
  Invest 2018 Invest 2018    
  Invest 2018 Invest 2018    
       
  Invest 2018 Invest 2018    
  Alles über Aktien 2018    
 

Joachim Brandmaiers frisch überarbeitetes Buch „Alles über Aktien“ war auch auf der Invest 2018 ein Renner. Wer die neue Version bestellen will, kann dies im Internet gerne tun: www.boerse-aktuell.de/buch.html

   
       

 

Zur Übersicht / Nach Oben


Rückblick Hamburg 2017

Joachim Brandmaier

Der Hamburger Börsentag ist zweifellos ein Höhepunkt unter den Finanzveranstaltungen in Deutschland. Anfang November traf sich hier die Finanzszene und auch viele unserer Leser ließen sich die Gelegenheit nicht ent­gehen, sich mit den Redakteuren ihres Aktienbriefs auszutauschen.

Am Anfang einer guten Veranstaltung steht das Konzept. Und dieses Jahr testeten wir ein neues: größere Bühne für unsere
Finanzvorträge am Messestand, dazu erstmals bestuhlt. Ein Angebot, von dem reichlich Gebrauch gemacht wurde. Dafür ging es in Stoßzeiten an unserem Messestand ziemlich eng zur Sache.
Das alles war jedoch noch kein Vergleich mit dem Andrang bei Joachim Brandmaiers Vortrag im großen Albert-Schäfer-Saal, der wurde von den Ordnern sehr schnell wegen Überfüllung geschlossen. Wer nicht rechtzeitig einen Sitzplatz ergattert hatte, musste beziehungsweise konnte Brandmaiers Worten im Vorraum über Lautsprecher lauschen. Deshalb an dieser Stelle ein „Entschuldigung“ an alle, die es nicht in den Saal schafften. Zeit, dass wir wieder selber ausreichend große Säle nur für unsere Leser anmieten, was kommenden Herbst der Fall sein wird. Hiermit versprochen.

Etwas Positives aufbewahren
Trotz aller Herausforderungen, die so ein Börsentag für Veranstalter und Besucher darstellt, das persönliche Gespräch dürfte nicht zu kurz gekommen sein. Ein entsprechend großes Team war aus dem Schwabenland angereist. Angesichts der guten Börsensituation war auch viel Lob für unsere Arbeit dabei, dafür herzlichen Dank! Aber erstens sind wir ziemlich unschuldig am derzeit erfreulichen Umfeld und zweitens empfehlen wir, einen Teil der positiven Gedanken aufzubewahren für schlechtere Zeiten – denn auch solche wird es mit Sicherheit wieder geben. Nur leider weiß niemand, wann …
Und leider gibt es selbst in guten Zeiten Aktien, die einem schwer im Depot liegen. Ein großes Thema in Hamburg war die aktuelle Entwicklung bei General Electric. Seit Jahresbeginn hat das Papier ein Drittel an Wert verloren. Hier gingen die Meinungen unter den Besuchern weit auseinander: Die einen können nicht nachvollziehen, wie wir die Aktie noch empfehlen können, die anderen drohen mit Abokündigung für den Fall einer Abstufung auf drei Diamanten.
Ebenfalls häufig nachgefragt: Coloplast. Der dänische Gesundheitskonzern hatte unmittelbar vor dem Börsentag bekannt gegeben, dass man die Gewinnmarge die nächsten Jahre nicht über 30 Prozent hinaus ausdehnen könne – diese Nachricht sorgte dafür, dass die Aktie um mehr als zehn Prozent in die Knie ging. In unseren Augen eine klare Übertreibung der Börsianer, denn Coloplast wird auch in den nächsten Jahren weiter wachsen und somit vom demografischen Wandel profitieren. Übrigens: In der nächsten Ausgabe werden wir uns mit dem Thema Demografie ausführlich beschäftigen.

So geht’s weiter …
Hamburg war unser letzter Messebesuch in diesem Jahr, für 2018 laufen die Planungen auf Hochtouren. Wir werden nächsten Herbst wieder mit eigenen Veranstaltungen durch Deutschland reisen, die Orte können Sie schon einmal "oben" sehen. Wenn die letzten
Planungsdetails erledigt sind, werden wir Ihnen auch die genauen Uhrzeiten für unsere Veranstaltungen bekannt geben.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Börsentour 2018!

 
Impressionen:
  Hamburg 2017 Hamburg 2017  
  Hamburg 2017 Hamburg 2017  
       

 


 

 


 

Hamburg 2016

 

 


Wir Schwaben waren bereits zum dritten Mal auf dem Börsentag in Dresden vertreten und trotzdem einmal mehr überrascht von dem starken Interesse an der langfristigen Aktienanlage. Dabei hatten keineswegs nur Leser des Stuttgarter Aktienbriefs den Weg zu unserem Stand gefunden. Viele waren zum ersten Mal auf einem Börsentag – und blieben für ein Gespräch und um unsere Vorträge am Stand zu hören. Zumindest bis im großen Saal Joachim Brandmaier zum Mikrofon griff. Unser Herausgeber war auch in Dresden wie eh und je das Highlight und saugte der restlichen Messe vorübergehend die Besucher ab. Insgesamt konnten die meisten Anbieter zufrieden sein: Mehr als 6.000 Menschen strömten ins Kongresszentrum an der Elbe und umlagerten neben dem Imbissstand auch die Auslagen der Banken, Finanzverlage und Edelmetallanbieter. Für uns ist angesichts des Besucherstroms jedenfalls klar: Wir waren nicht zum letzten Mal in Dresden!

 

Impressionen vom Dresdner Börsentag 2017

 

Joachim Brandmaier

 

Zahlreiche neue aber auch einige bekannte Gesichter besuchten dieses Jahr unseren Messestand auf dem Dresdner Börsentag. Neben Gesprächen mit dem Team des Stuttgarter Aktienbriefes konnten die finanzintressierten Sachsen hochinteressante Vorträge an unserer eigenen Bühne verfolgen.

 

Joachim Brandmaier

Zur Übersicht / Nach Oben