Börsen Veranstaltungen   

 

Invest 2019

 

 

Nicht nur unser Aktienbrief feiert dieses Jahr ein Jubiläum, sondern auch Deutschlands größte Anlegermesse: Zum 20. Mal lockte im April 2019 die Stuttgarter Invest Tausende Sparer, Aktienfans und Finanzexperten in die Schwabenmetropole. Wir waren bei unserem „Heimspiel“ natürlich mit von der Partie!

 

Zwei Tage, 132 Aussteller und mehr als 12.000 Besucher – die Invest gilt nicht ohne Grund als Mekka der Finanzgemeinde. An keinem anderen Ort in Deutschland treffen alljährlich so viele Sparer, Börsianer, Zocker, Kapitalmarktstrategen, Börsengurus, Finanzdienstleister und andere Experten aufeinander. Auch 2019 versprach die Messe wieder „Orientierung in einer zunehmend komplexen Welt der Finanzanlagen“, außerdem – wie es im Marketing-Deutsch neuerdings so schön heißt – „Edutainment“. Das Wort setzt sich zusammen aus „Education“ (Lernen) und Entertainment (Unterhaltung) – heißt also „unterhaltsames Lernen“, und das trifft den Nagel durchaus auf den Kopf.

Invest 2019Wer durch die Gänge der heiligen Hallen schlendert, läuft allerdings alljährlich auch Gefahr, entweder noch orientierungsloser als zuvor die Heimreise anzutreten – oder womöglich sogar mit den falschen Ideen im Gepäck. Denn neben vielen großen Namen der Branche und etablierten Adressen, die durchaus für solide Anlagen und vernünftiges Investieren stehen, finden sich auch immer wieder eher „exotische“ Anbieter.

Wie wäre es zum Beispiel mit Genussrechten von der „Deutschen Edelfisch GmbH“? Die Firma aus Berlin will ab nächstem Jahr in Mecklenburg-Vorpommern jährlich 700 Tonnen Zander in Aquakulturen züchten. Satte acht Prozent jährliche Rendite werden in Aussicht gestellt! Oder sollte man sein Geld lieber in indische Sandelholzplantagen stecken? In ein kanadisches Rohstoffunternehmen, das in Zimbabwe Gold schürft? Oder doch lieber in Kryptowährungen, Windkraftprojekte oder Solarenergie? So schön die Hochglanzprospekte der Anbieter auch glänzen, für den Privatanleger ist all das schwer zu durchschauen – und oft sind die Anlagen weit riskanter, als sie im ersten Moment wirken.

Wesentlich solider und verständlicher ging es da an unserem Messestand zu. Hier konnte man von morgens bis abends spannenden Vorträgen lauschen, rund um Wachstums­aktien und die Wachstums­strategie. Der Besucherandrang war beeindruckend und riss an beiden Tagen nicht ab; einzig wenn um 15 Uhr Joachim Brandmaier auf der großen Invest-Bühne seine Sicht der Börse zum Besten gab, wurden die Besucher vom Messestand abgesaugt – und der Rest der Mannschaft konnte einen Moment durchschnaufen. Eine Messe ist eben immer auch anstrengend, vor allem aber macht es uns immer wieder große Freude, unsere Leser einmal persönlich zu treffen – wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Mehr zur Invest und weiteren Finanzmessen erfahren Sie im Stuttgarter Aktienbrief. Noch nicht mit dabei? Testen Sie uns (hier klicken)

  Invest 2019
  Langzeit-Fans: Lia und Roland K. aus Schweinfurt brachten einen Uralt-Werbebrief des Stuttgarter
Aktien-Clubs zur Invest mit.
  Invest 2019
  Name ist Programm: Laut Christoph Wendling steht der Name des US-Mischkonzerns 3M für money, money, money!
  Invest 2019
  Jugend forscht: Mit dem Aktienkauf kann man nicht früh genug anfangen – Brandmaier unterstützt gerne mit einem kostenlosen Buch, Autogramm inklusive.
   
Invest 2019   Invest 2019   Invest 2019  
Blaue Bullen: Oliver Seibt (rechts) bemerkte erst
nach diesem Foto, dass der vermeintliche Börsenbulle
eigentlich Werbung für eine Kryptobörse gemacht hat.
  Was will man mehr? Alexander Fuchs schwärmt von Dividendentiteln. Im Hintergrund diskutiert Chefredakteur Dieter Beck mit einem Neu-Börsianer.   So steigen Wachstumsaktien: Dieser langjährige Leser weiß, wohin der Hase an der Börse läuft – und gibt seine Ratschläge gleich weiter.  

 


Unsere Börsenveranstaltung 2018



Zwei Monate lang tourte unser Team quer durch Deutschland. In 10 Städten hielten die Referenten insgesamt 80 Vorträge vor Tausenden Besuchern.

Kurz zusammengefasst war unsere Vortragsreihe eine rundum gelungene Sache: sowohl für die Referenten als auch – das war zumindest unser Eindruck – für die meisten Besucher. Dabei lief hinter den Kulissen nicht immer alles rund: angefangen von einer Autopanne über verspätete Züge bis hin zu Veranstaltungsorten, an denen die Plätze knapp wurden und wir noch kurzfristig weitere Stühle auftreiben mussten. Die meisten Besucher bekamen davon jedoch nichts mit, einige hatten ohnehin ganz andere Probleme, nämlich in Form von Sorgenaktien im Depot. Oft fiel in den Diskussionen vor und nach den Vorträgen der Name H&M oder der einer der gefallenen Tabakaktien. Unter dem Strich sieht es aber bei den meisten Börsianern derzeit gut aus, was auch die durchgehend positive Stimmung bei unseren Veranstaltungen erklärte. Bei allzu viel Euphorie musste unser Herausgeber Joachim Brandmaier auch immer mal wieder bremsen: „Heben Sie sich etwas von Ihrem Optimismus auf, es werden auch mal wieder schlechtere Zeiten kommen.“ ...

Die Termine in denen Sie das Team des Stuttgarter Aktienbriefs im Jahr 2019 treffen können werden sie bekannt sind auf dieser Webseite finden.

 

 

 

 


Liederhalle Stuttgart

Gespannte Blicke: Dieter Beck nannte einen wichtigen Aspekt, den viele Börsianer bei der Auswahl von Dividendenaktien komplett übersehen.

Liederhalle Stuttgart

Der Nächste bitte: Das neue Buch von Joachim Brandmaier stieß auf reißende Nachfrage. Auf der Tour gab es „Meine Strategie“ auch mit Autogramm.

 

 

 

 
      Liederhalle Stuttgart  


 
  Stadt Datum Veranstaltungsort
  Frankfurt 11.09.2018 Mainhaus
  München 13.09.2018 Kolpinghaus
  Berlin 19.09.2018 Ludwig-Erhard-Haus
  Neuss 25.09.2018 Zeughaus Neuss
  Hamburg 08.10.2018 Patriotische Gesellschaft
  Hannover 09.10.2018 Congress-Centrum HCC
  Nürnberg 16.10.2018 Meistersingerhalle
  Leipzig 17.10.2018 Riverboat
  Friedrichshafen 24.10.2018 Zeppelinhaus
  Stuttgart 06.11.2018 Liederhalle

 

 

 

Herbsttour 2018 ImpressionenMeinungen zur Herbsttour 2018

Nicht mehr zu toppen
Sehr geehrter Herr Brandmaier, ich war gestern ab 15 Uhr mit dabei und möchte Ihnen und Ihrem Team herzlich zu dieser wirklich sehr gelungenen Veranstaltung gratulieren, v.a. Ihr humorvoller Vortrag ist nicht mehr zu toppen! Vielen Dank und viele Grüße, Georg H., Leipzig

Vortrag in Neuss
Gestern Abend haben wir mit Genuss die Veranstaltung der 4 Herren genossen. Sie Stimmung war super – wir haben viel gelernt – und meine Freundin sagte nur -> man geht nach Hause und ist super gelaunt!! Vielen Dank! Christa O.

Aufschlussreich und unterhaltsam
Meine Mutter (die im November 80 Jahre alt wird – wie sagten Sie? oben klar, unten dicht) hatte mich zu diesem Event mitgenommen. Sie abonniert den Stuttgarter Aktienbrief schon lange, ich lese mit und verspreche, dass das nicht aufhören wird… Ich habe in meinem Bekanntenkreis den einen oder anderen, den ich von Aktien überzeugen möchte und sollte. Sind Sie im nächsten Jahr wieder in NRW? Ich würde mich über möglichst frühzeitige Terminbekanntgabe freuen. Vielen Dank, Guido G.

Besuch hat enorm Spaß gemacht
Hallo Börse-Aktuell-Team, mein Kompliment für die rundum gelungene Veranstaltung in Neuss. Die Vorträge waren äußerst kurzweilig und doch sehr informativ. Spannend war die Entbindungszeremonie von Oliver Seibt als er ThermoFischer auf die Empfehlungsliste brachte. Sehr gut gefallen haben mir auch die persönlichen Gespräche mit Christoph Wendling und Oliver Seibt vor den Vorträgen. Dies sind zum Teil die besten Momente, da hier ganz individuell Gespräche geführt werden. Mir hat der Besuch enormen Spaß gemacht und Informationen habe ich auch reichlich mitgenommen. Freundliche Grüße, Euer Marcel M.

Wir sind begeistert
Vergangenen Donnerstag hatte ich die Möglichkeit zum ersten Mal live in München an Eurer Börsentour teilzunehmen. Ich konnte meine Frau, die sich ansonsten nicht mit Finanzen beschäftigt, überzeugen mich dorthin zu begleiten. Eure fundierten Vorträge waren sachlich und trotzdem äußerst kurzweilig. Insbesondere der mit viel Witz Leidenschaft gespickte Vortrag von Herrn Brandmaier hat uns und vor allem meine Frau total begeistert. Die Geschichte der Geburt seiner Söhne in Bezug auf die Procter & Gamble hat meine Frau so beeindruckt, dass Sie nun unbedingt auch selbst Aktien kaufen will, als erstes die Pampers-Aktie. Ich spreche Euch ein großes Kompliment für dies Veranstaltung und selbstverständlich für den perfekt gelungen Almanach aus. Es grüßt Euch aus dem Allgäu, Siegfried B.

Einfach und einleuchtend erklärt, nachvollziehbar und mit Topergebnis
Wir waren bei der Veranstaltung in München dabei und haben wieder etwas dazugelernt! Auch die lockere Stimmung, durchsetzt mit viel Humor, trug zur positiven Gestaltung bei. Ihr seid für mich der Jamie Oliver der Finanzen – einfach und einleuchtend erklärt, nachvollziehbar und mit Topergebnis. Bitte genauso weitermachen, danke. Ursula S., München

War wirklich gut.
Ich war in München und habe ein paar Freunde mitgebracht. War wirklich gut. Ich habe auch ein handsigniertes Buch von Herrn Brandmaier bekommen. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Philipp S., bei München

Das nenne ich mal Börse live
Das nenne ich mal Börse live – wenn auch mit Haken und Ösen … Die Technik war in Frankfurt zwar eher mittelmäßig, die Referenten dafür aber Spitzenklasse. Hätte ich gewusst, wie unterhaltsam eine Börsenveranstaltung sein kann, hätte ich meine Frau mitgebracht. Karl F., per E-Mai

 

Zur Übersicht / Nach Oben


Rückblick Hamburg 2017

Joachim Brandmaier

Der Hamburger Börsentag ist zweifellos ein Höhepunkt unter den Finanzveranstaltungen in Deutschland. Anfang November traf sich hier die Finanzszene und auch viele unserer Leser ließen sich die Gelegenheit nicht ent­gehen, sich mit den Redakteuren ihres Aktienbriefs auszutauschen.

Am Anfang einer guten Veranstaltung steht das Konzept. Und dieses Jahr testeten wir ein neues: größere Bühne für unsere
Finanzvorträge am Messestand, dazu erstmals bestuhlt. Ein Angebot, von dem reichlich Gebrauch gemacht wurde. Dafür ging es in Stoßzeiten an unserem Messestand ziemlich eng zur Sache.
Das alles war jedoch noch kein Vergleich mit dem Andrang bei Joachim Brandmaiers Vortrag im großen Albert-Schäfer-Saal, der wurde von den Ordnern sehr schnell wegen Überfüllung geschlossen. Wer nicht rechtzeitig einen Sitzplatz ergattert hatte, musste beziehungsweise konnte Brandmaiers Worten im Vorraum über Lautsprecher lauschen. Deshalb an dieser Stelle ein „Entschuldigung“ an alle, die es nicht in den Saal schafften. Zeit, dass wir wieder selber ausreichend große Säle nur für unsere Leser anmieten, was kommenden Herbst der Fall sein wird. Hiermit versprochen.

Etwas Positives aufbewahren
Trotz aller Herausforderungen, die so ein Börsentag für Veranstalter und Besucher darstellt, das persönliche Gespräch dürfte nicht zu kurz gekommen sein. Ein entsprechend großes Team war aus dem Schwabenland angereist. Angesichts der guten Börsensituation war auch viel Lob für unsere Arbeit dabei, dafür herzlichen Dank! Aber erstens sind wir ziemlich unschuldig am derzeit erfreulichen Umfeld und zweitens empfehlen wir, einen Teil der positiven Gedanken aufzubewahren für schlechtere Zeiten – denn auch solche wird es mit Sicherheit wieder geben. Nur leider weiß niemand, wann …
Und leider gibt es selbst in guten Zeiten Aktien, die einem schwer im Depot liegen. Ein großes Thema in Hamburg war die aktuelle Entwicklung bei General Electric. Seit Jahresbeginn hat das Papier ein Drittel an Wert verloren. Hier gingen die Meinungen unter den Besuchern weit auseinander: Die einen können nicht nachvollziehen, wie wir die Aktie noch empfehlen können, die anderen drohen mit Abokündigung für den Fall einer Abstufung auf drei Diamanten.
Ebenfalls häufig nachgefragt: Coloplast. Der dänische Gesundheitskonzern hatte unmittelbar vor dem Börsentag bekannt gegeben, dass man die Gewinnmarge die nächsten Jahre nicht über 30 Prozent hinaus ausdehnen könne – diese Nachricht sorgte dafür, dass die Aktie um mehr als zehn Prozent in die Knie ging. In unseren Augen eine klare Übertreibung der Börsianer, denn Coloplast wird auch in den nächsten Jahren weiter wachsen und somit vom demografischen Wandel profitieren. Übrigens: In der nächsten Ausgabe werden wir uns mit dem Thema Demografie ausführlich beschäftigen.

So geht’s weiter …
Hamburg war unser letzter Messebesuch in diesem Jahr, für 2018 laufen die Planungen auf Hochtouren. Wir werden nächsten Herbst wieder mit eigenen Veranstaltungen durch Deutschland reisen, die Orte können Sie schon einmal "oben" sehen. Wenn die letzten
Planungsdetails erledigt sind, werden wir Ihnen auch die genauen Uhrzeiten für unsere Veranstaltungen bekannt geben.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Börsentour 2018!

 
Impressionen:
  Hamburg 2017 Hamburg 2017  
  Hamburg 2017 Hamburg 2017  
       

 


 

 


 

Hamburg 2016

 

 


Wir Schwaben waren bereits zum dritten Mal auf dem Börsentag in Dresden vertreten und trotzdem einmal mehr überrascht von dem starken Interesse an der langfristigen Aktienanlage. Dabei hatten keineswegs nur Leser des Stuttgarter Aktienbriefs den Weg zu unserem Stand gefunden. Viele waren zum ersten Mal auf einem Börsentag – und blieben für ein Gespräch und um unsere Vorträge am Stand zu hören. Zumindest bis im großen Saal Joachim Brandmaier zum Mikrofon griff. Unser Herausgeber war auch in Dresden wie eh und je das Highlight und saugte der restlichen Messe vorübergehend die Besucher ab. Insgesamt konnten die meisten Anbieter zufrieden sein: Mehr als 6.000 Menschen strömten ins Kongresszentrum an der Elbe und umlagerten neben dem Imbissstand auch die Auslagen der Banken, Finanzverlage und Edelmetallanbieter. Für uns ist angesichts des Besucherstroms jedenfalls klar: Wir waren nicht zum letzten Mal in Dresden!

 

Impressionen vom Dresdner Börsentag 2017

 

Joachim Brandmaier

 

Zahlreiche neue aber auch einige bekannte Gesichter besuchten dieses Jahr unseren Messestand auf dem Dresdner Börsentag. Neben Gesprächen mit dem Team des Stuttgarter Aktienbriefes konnten die finanzintressierten Sachsen hochinteressante Vorträge an unserer eigenen Bühne verfolgen.

 

Joachim Brandmaier

 

Datenschutzhinweis Börsenveranstaltungen

Zur Übersicht / Nach Oben