Brandmaiers Kommentar
DAX-Parkettkamera  · Musterdepot  · Brandmaiers Kommentar · Newsletter

 

 

Neu: Aufholpotenzial-Berechnungstabelle mit Ampelfunktion, hier klicken ...Joachim BrandmaierLeser

 

 

 

Joachim Brandmaier, 58, Börsenpraktiker:
"Das Börsencomeback läuft trotz
großer Schwankungen auf Hochtouren!“

 

Dow Jones - langfristig mit Schwankungen nach oben!

 

 

Liebe -Leserinnen und Leser,

trotz allen täglichen - zum Teil auch erheblichen Schwankungen - hätte noch im März niemand zu glauben gewagt, dass der Dow Jones ein derartiges Comeback hinlegen würde. Denn im März war der Dow bis auf 18.592 Punkte abgesackt. Ich hatte Ihnen immer wieder geschrieben, dass die schlimmsten Befürchtungen in den abgrundtief gefallenen Kursen bereits enthalten sind. Heute sind wir bereits wieder bei rund 26.000 Punkten.Leser

Bereits eine kleine positive Meldung würde gnügen, und es geht wieder nach oben mit den ausgebombten Kursen. Jetzt gibt es gleich mehrere positive Meldungen.

Die zuletzt gemeldeten US-Arbeitslosenzahlen für den Monat Mai schürten große Hoffnung. Experten hatten für den „Wonnemonat“ im Vorfeld den Verlust weiterer 8 Millionen Arbeitsplätze befürchtet, stattdessen stieg (!) die Zahl der Stellen um 2,5 Millionen. Die Arbeitslosenrate schoss also nicht auf fast 20 Prozent in die Höhe wie erwartet, sondern ging auf 13 Prozent zurück.

Zur Überraschung vieler Pessimisten haben zahlreiche Firmen im Mai wieder Mitarbeiter in die Unternehmen zurückgeholt, nachdem sie in den Krisenmonaten März und April vor die Tür gesetzt worden waren.

Doch während sich die meisten Börsianer über die seit dem Tieftsstand wieder steigenden Kurse freuen, wächst bei einigen auch schon wieder die Befürchtung, dass es nun fast keine Wachstumsaktien mit Krisenrabatt mehr gibt. Es sieht fast danach aus, aber genaue Daten darüber liefert unsere aktualisierte Aufholpotenzial-Berechnungstabelle (nur für unsere Leser).

Aufholpotenzial-Berechnungstabelle - Neu: Jetzt mit Ampelfunktion!

LeserMit der ganz neuen Ampel-Version haben wir nicht nur die Kurse aktualisiert und die Dividenden auf den neuesten Stand gebracht, sondern mit der neuen Ampelfunktion erkennen Sie auf einen Blick wieviel Aufholpotential (zu den Kursen am 12. Februar vor Ausbruch der Krise) in den einzelnen unserer Wachstumsaktien noch schlummert.

Grüne Ampel: Mindestens 30 % Aufholpotenzial
Von 84 unserer Wachstumswerte liegen nur noch 8 Titel stärker im Kurs zurück und bieten damit noch enormes Aufholpotential, mindestens 30 %. Bestimmt sind Sie schon gespannt darauf, um welche Titel aus welchen Branchen es sich dabei handelt ...Aufholpotenzialliste

Gelbe Ampel: Weniger als 30 % Aufholpotenzial
Von 84 unserer Wachstumswerte haben sich die große Mehrheit bereits wieder deutlich von den Tiefstkursen Ende März erholt. 64 unserer Wachstumswerte liegen zwar noch unter den einstigen Höchstkursen, aber haben bieten durch die starke Erholung der Kurse eben "nur" noch ein Aufholpotenzial von maximal 30 %.

Rote Ampel: Kein Aufholpotenzial
Von 84 unserer Wachstumswerte gibt es tatsächlich 11 Konzerne, die bereits den Rückschlag wieder wett gemacht haben und sogar mit dem Kurs schon über dem Nieveau vor dem Crash liegen. Damit ergibt sich rein rechnerisch kein Aufholpotenzial mehr, was aber nicht bedeutet, das diese 11 Papiere nicht weiter steigen können ...

Die neue Aufholpotenzial-Berechnungstabelle steht exclusiv für unsere Leser hier zum Download bereit...

Noch kein Leser? Kein Problem, hier klicken zur Anmeldung
mit Sofortfreischaltung zur Tabelle...

Auf weiter steigende Aktienkurse, bleiben Sie gesund,
schöne grüße aus Stuttgart,

NixHeiko Wennrich

Ihr Joachim Brandmaier und das
gesamte Team des Stuttgarter Aktienbriefs „BörseAktuell“

 


Achtung - Super-Angebot für "Noch-Nicht-Leser":
Ganze 10 Monate testen zum Preis von nur 6 Monaten!
Sie sparen satte 48 Euro - hier klicken ....

Dieser extrem verlängerten Halbjahres-Test endet für Sie erst Ende April 2021! Wenn Sie sich also gleich hier anmelden, testen Sie den Stuttgarter Aktienbrief sogar noch ganze 10 Monate zum Preis von nur 6! Sie sparen dabei satte 48 Euro.

(mit Sofort-Freischaltung zur aktuellen
Aufholpotenzial-Tabelle mit Ampelfunktion)

Dieser „extrem verlängerte Halbjahrestest“ endet für Sie erst Ende April 2021!
Wenn Sie sich also gleich hier anmelden, testen Sie den Stuttgarter Aktienbrief ganze 10 Monate zum Preis von nur 6! Sie sparen dabei satte 48 Euro. Die aktuelle Aufholpotenzial-Berechnungstabelle und die aktuelle Dividenden-Liste lege ich Ihrem Begrüßungspaket bei, bei einer Anmeldung über unsere Homepage (www.boerse-aktuell.de/test) schalte ich Sie sogar sofort für beides frei. Und ich lege Ihnen zum aktuellen Stuttgarter Aktienbrief – ganz nach Ihrem Wunsch – auch noch eine tolle Wiedereinstiegsprämie dazu. Entweder mein Börsenbuch „Meine Strategie“ oder eine Flasche Wein meines Lieblingswinzers aus Stuttgart oder das große Dividendenkompendium – prall gefüllt mit langfristigen Charts, geballten Informationen und wichtigen Dividendenkennzahlen zu jeder Wachstumsaktie. Bitte entsprechend auf der Rückseite des Anmeldeformulares auswählen und ankreuzen!

Sofortfreischaltung zu unserem Internetangebot für Stuttgarter-Aktienbrief-Leser
Zu unserem Internetangebot (Börsenticker) werden Sie sofort nach Anmeldung freigeschaltet, wir senden Ihnen per mail sofort das Zugangskennwort.

Und wie immer ganz wichtig: Sie verpflichten sich zu nichts. Sie können Ihre Teilnahme zu jeder Zeit von heute auf morgen ohne jegliche Kündigungsfrist wieder beenden. Anruf, Fax, Postkarte oder auch eine E-Mail genügen. Ehrensache! Mitmachen lohnt sich, hier klicken zur Anmeldung ...

Die wichtigsten Themen derzeit:
* Wie soll man sich jetzt verhalten?
* Mit Aktienkäufen noch etwas abwarten oder ist der Zug schon wieder abgefahren?
* Bei welchen Aktien sind die Kurse noch unten?
* Welche unserer Wachtumswerte sind am stärksten gefallen, welche eigentlich kaum?
* Ist es besser auf die stark gefallenen Papiere zu setzen oder eher die Titel nachzukaufen, die nicht so sehr unter die Räder gekommen sind?
* Unsere Aufholpotenzial-Berechnungstabelle mit allen unserer 84 Wachstumstitel mit Ampelfunktion ...

Antworten auf diese Fragen liefert auf einen Blick - quasi auf Knopfdruck - unsere Aufholpotenzial-Berechnungstabelle.
Die neue Aufholpotenzial-Berechnungstabelle mit Ampelfunktion steht exclusiv für unsere Leser hier zum Download bereit...

Noch kein Leser? Kein Problem, hier klicken zur Anmeldung mit Sofortfreischaltung zur Tabelle...

Außerdem erfahren unsere Leser in den kommenden Ausgaben:

Unser Musterdepot - Unser Vorschlag für zehn Aktien mit Potenzial
Zu Beginn diesen Jahres haben wir ein neues Musterdepot ins Rennen geschickt. Die Zusammenstellung ist in erster Linie zur langfristigen Kapitalanlage gedacht. Doch kurzfristig bietet der Coronacrash an den Börsen für Neueinsteiger zusätzliches Aufholpotenzial. Ganz nach dem Motto: Jeder Krise ist auch eine Chance.

Die Niemals-Senker - Unternehmen, die ihre Dividenden bisher immer gehalten oder erhöht haben ...
Regelmäßige Dividenden helfen den Anlegern, Krisen­zeiten besser durchzustehen. Angesichts der aktuellen Corona- und Wirtschaftskrise sind die Ausschüttungen zwar etwas unsicherer geworden, aber die meisten Wachstumskonzerne werden weiter zahlen!

* Mit dem großen Dividenden-Überblick aller 84 Wachtumswerte
* Wie hat sich die Ausschüttungsquote bei allen Titeln durch die Krise verändert?
* Welche Wachstumswerte werden die Dividenden doch eher kürzen müssen?
* Wie haben sich die Dividenden aller unserer Wachstumswerte durch den Rückschlag verändert?

Dieser extrem verlängerten Halbjahres-Test endet für Sie erst Ende April 2021! Wenn Sie sich also gleich hier anmelden, testen Sie den Stuttgarter Aktienbrief sogar noch ganze 10 Monate zum Preis von nur 6! Sie sparen dabei satte 48 Euro.

Heiko Wennrich

In eigener Sache: Seit Jahresanfang haben sich über 1.000 Börsianer neu bei uns hier angemeldet. Das zeigt, dass entweder der Wunsch nach Beistand in schwierigen Zeiten wächst oder dass immer mehr Börsianer den Vorteil von Qualitätsaktien zu schätzen wissen. Wir sagen: herzlich willkommen und vor allem aber auchganz großen Dank an die vielen Leser, die uns oft schon über Jahrzehnte ihr Vertrauen schenken und auch so lange schon die Treue halten.

Bild rechts: Heiko Wennrich, 42, Teamleiter, Abo-Service Stuttgarter Aktienbrief:
"Ich und mein Team geben unser Bestes. Wer sich heute bei uns zu unserem "Halbjahres-Test" anmeldet, soll seinen Stuttgarter Aktienbrief und das Begrüßungspaket auch in Corona-Zeiten möglichst schon am nächsten Tag per Post erhalten. Die Freischaltung zu unseren Internetseiten mit den täglichen Einschätzungen zu unseren Wachstumswerten in unserem Börsenticker erhalten Sie sogar wenige Sekunden nach Ihrer Online-Anmeldung per mail..."

Und noch ein paar Leserbriefe zum Schluss...

Meiner Meinung nach seid Ihr absolut die schnellste Truppe!
Vorab ein herzlichen Dank, am Montag habe ich mit Herrn Behlau am Telefon betreffend weiterer Gutscheine für die Börsen-Pakete gesprochen und heute bereits finde ich diese in meiner Post, im zweithintersten Tal der Schweiz schon angekommen! Meiner Meinung nach seid Ihr absolut die schnellste Truppe! Gut - die Post hat auch mit gespielt aber auf die Initialzündung kommt es an. So schnell macht man euch in Sachen Tempo und Effizienz nicht was vor! Herzlichen Dank! Ich werde die Börse-Aktuell gerne weiterempfehlen und die Gutscheine weitergeben, mit freundlichen Grüssen, Peter B., langjähriger begeisterter Anhänger der Börse-Aktuell Wachstumstrategie.

Der Stuttgarter Aktienbrief „Börse Aktuell“ ist Gold wert ...
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe gerade mein Abonnement bei Ihnen verlängert. Damit verbinden möchte ich ein herzliches Dankeschön für Ihre sehr, sehr gute Arbeit. Ohne Sie, die mich überzeugt haben ein Langfristanleger zu werden, könnte ich meinen Ruhestand nicht so gelassen erleben. Die Dividenden fließen regelmäßig und lassen so den einen oder anderen Wunsch zur Wirklichkeit werden. Auch Ihre immer wieder aufmunternden Worte an der Strategie festzuhalten und bei Rückschlägen an der Börse nicht zu verkaufen, tragen dazu bei, nicht in Verzweiflung zu verkaufen und nachher mit langem Gesicht und herunter gelassener Hose da zu stehen, wenn die Börsen wieder nach oben klettern. Das hat dazu geführt, dass ich in den 5 Jahren meines Ruhestandes mehr finanzielle Möglichkeiten habe, als bei Eintritt in den Ruhestand. Nicht spekulieren, sondern investieren heißt das Zauberwort um an der Börse erfolgreich sein zu können. Natürlich sind Ihre Langfriststrategie, Ihre Analysen der empfohlenen Aktien und Ihr unerschütterlicher Optimismus jeden Euro für das Abonnement vom Stuttgarter Aktienbrief „Börse Aktuell“ Gold wert. Auf noch viele gemeinsame Jahre freut sich Ihr Leser Thomas S., Nähe Rottenburg

Hervorragend durch die Krise geführt...

Sehr geehrter Herr Brandmaier, gern verlängere ich den Bezug des Stuttgarter Aktienbriefes. Es wäre die größte Dummheit, in so turbulenten Zeiten an einer so aktuellen Informationsquelle zu sparen. Sie und Ihr Team haben uns Leser bisher mit einem beherzten Optimismus hervorragend durch die Krise geführt. Da können sich andere Medien, die nach dem Motto „Schlechte Meldungen verkaufen sich besser“ arbeiten, eine Scheibe davon abschneiden. Viele Grüße und nochmals Dank für eine hervorragende Arbeit. Helmut W. , Nähe Frankfurt

Mastercard anstatt Wirecard ...
Lieber Herr Brandmeier, gerne verlängere ich das Abo zum Bezug des „Stuttgarter Aktienbriefes“. Der Aktienbrief gehört mit zum Wertvollsten in Bezug auf die Informationen, die einen sonst so aus Stuttgart erreichen. Auf Vieles könnte man hier getrost verzichten, auf den Brief nicht. Schließlich habe ich es Ihren Empfehlungen zu verdanken, dass ich im letzten Jahr nicht bei Wirecard, sondern bei Mastercard investierte. Wirecard hatte ich durchaus im Sinn, um deutsche Aktien ins Depot zu bekommen. Letztlich war es mir dann doch zu kritisch und ich folgte den Stuttgarter Empfehlungen, was sich als absolut richtig erwiesen hatte. Besten Dank und liebe Grüße an das ganze Team, Manfred B. aus Tettnang

– Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu veröffentlichen. –

Wenn Sie den Brandmaier schon immer mal etwas Fragen wollten, Anregungen haben oder aber auch Kritik ... schreiben Sie mir hier persönlich!

SAF

 

 

 

 

 

Stand: 02.07.2020